Willkommen zwischen Atlantis, Tempelmere + Isenguard 

Geschichte Vanguardiens

Zwischen Atlantis, Templemere + Burg Isenguard

Geniessen Sie den kurzen Gang durch unsere vanguardische Geschichte. Beginnend in der martialischen Frühzeit entwickelte sich ein Teil der Inseln zu einer kleinen römischen Provinz und erlebte dadurch eine glorreiche Zeit des Keltentums mit ersten Festigungen der heute lebenigen keltoromanischen Kultur des Midgard. Midgard ist eine germanische Bezeichnung für die Welt oder die Erde.[1] Das Wort ist in dieser oder ähnlicher Bedeutung als gotisch midjungards altnordisch miðgarðr, altenglisch middangeard, alt-sächsisch middilgard und althochdeutsch mithigart überliefert und wurde sowohl in sakraler als auch profaner Sprache verwendet.[2] Midgard, wörtlich „Mittelhof“ oder „Mittelgarten“[3], meint dabei genau genommen den Wohnort der Menschen in der Mitte der Welt.[4] Die Götter (Asen) leben in Asgard. Das Grundwort garðr, das im mittelalterlichen Skandinavien hauptsächlich für „Bauernhof“ stand, bedeutete jedoch ursprünglich eine Einfriedung, einen Grenzwall oder -zaun, wodurch die Welt in zwei gegensätzliche Bereiche aufgeteilt wird: in ein Innen und in ein Außen.[6] Das umfriedete Innere ist dabei der Lebensbereich des Menschen, in dem unter dem Schutz der Götter Kultur möglich wird, während im Außen die Dämonen und Riesen leben.[7]

Aus den Satmmesfehden entwickelten sich atlantischen Herzogtümer. Mit den Kreuzzügen entwickelt sich der Ordensstaat mit den ersten landesweiten Kirchspielen unter dem Kreuz der Ritter.

 

Mit der Entdeckung Amerikas und dem Beginn der Kolonialisierung  beginnt der

Aufstieg  Vanguardiens als See- und Handelsmacht. Daraus entstehen im Streit

um die Vormacht auf See die altlantischen Kriege gegen England und die span. Niederlande. 

 

842 n. Chr. Wikingerschläge

Ungewaschene Nordmänner fallen marodierend und brand-schatzend mit 180 Schiffen in wehrlose Dörfer und Häuser ein. 

915 n. Chr. Lasterhochzeiten

Um Wikinger zu besänftigen finden Hochzeitsgelage mit drei Jungfrauen zugeich und Landzuweisungen an der Küste statt. 

963 n. Chr. Besuch Harald II Gråfell König Graumantel aus Norwegen besucht Vanguardiens Tempelstadt und erhält dort ein Eichhörnchenfell zum Ende der Raubzüge geschenkt. 

 

Haftungsausschluss:  Diese Website ist eine virtuelle Micronation und verfolgt keinerlei kommerzielle Absichten. 

17 Plan de la Citet Vieil

01AV Prèsenet, La Vanguardië

Appelleu nou 24 heurx

+29 01 1199 - 88

Commitou de Tourismau

de la Vanguardië S.A.

Satellitenaufnahme Vanguardien