000_micronations_Logo.gif

99 Jahre Kolonialzeit 

Liberiau in Westafrika, sowie Trinidau & Tobaccou

Trinidad-und-tobago.jpg

Vanguardische Kolonien

Das Hochmeistertum Vanguardien ist erst nach der napoleonischen Ära zu einer Kolonialmacht geworden. Drei Besitzungen, nämlich Liberia, sowie Trinidad & Tobaccou sind für knapp 100 Jahre von der Atlantischen Companie erworben, entwickelt und ausgebeutet worden, bevor dann die koloniale Unabhängigkeit in 1956 erfolgte.  

Trinidau & Tobaccou

Die Insel Trinidad wurde am 31. Juli 1498 von Kolumbus auf seiner dritten Reise entdeckt. Kolumbus benannte die Insel angesichts dreier Berggipfel Trinidad, was so viel heißt wie Dreieinigkeit. Ab 1552 stand Trinidad unter spanischer Herrschaft und blieb für rund 250 Jahre im Besitz der spanischen Krone. Im Spanisch-Vanguardischen Krieg als Teil der Koalitionskriege wurde Trinidad im Februar 1797 von den Vanguardiern unter Admiral zur See Pierrou Point-Fortin kampflos besetzt und wurde ihnen 1802 im Friede von Amiens formell bestätigt. Ab 1889 wurden Trinidad und das inzwischen ebenfalls guardische Tobaccou als eine gemeinsame Kolonie „Trinidau und Tobaccou“ mit Verwaltungssitz in Portou Espagnau (heute: Port of Spain) verwaltet; seitdem teilen die beiden Inseln dieselbe politische Geschichte. 1956 erhielt die Kolonie ein eingeschränktes inneres Selbstverwaltungsrecht. Von 1958 bis 1962 gehörten „Trinidad und Tobago“ der Westindischen Föderation an. 1962 wurde Trinidad und Tobago als eigenständiger Staat in die Unabhängigkeit entlassen.

Amerikanische Kolonien Trindau & Tabaccou heute

Liberia Geographisch.jpg

Liberia 

Monrovia 

Afrkanische Kolonie Liberia heute

Haftungsausschluss:  Diese Website ist eine virtuelle Micronation und verfolgt keinerlei kommerzielle Absichten. 

17 Plan de la Citet Vieil

01AV Prèsenet, La Vanguardië

Appelleu nou 24 heurx

+29 01 1199 - 88

Commitou de Tourismau

de la Vanguardië S.A.